Ein neues Kapitel für unseren Verein – ein neues “Zuhause”

Ein neues Kapitel für unseren Verein – ein neues “Zuhause”

Am 3. Juli hat uns der Kelkheimer Bürgermeister Albrecht Kündiger offiziell das alte Feuerwehrhaus in Eppenhain als Zentrallager für humanitäre Hilfe übergeben. Noch am selben Tag wurde der 30. LKW mit humanitären Gütern verladen und in die Ukraine geschickt. Die Hälfte des Sattelschleppers war von der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Rhein Main mit Krankenhausbetten, Teilen einer gynäkologischen Praxis und einer Vielzahl von medizinischen Verbrauchsmaterialien wie sterilen Kompressen gefüllt worden. Die andere Hälfte war mit medizinischen Matratzen von den Hochtaunus Kliniken Bad Homburg, einer kompletten Zahnarztpraxis mit zwei Behandlungsstühlen inkl. Röntgengerät von Frau Dr. Knirps aus Eppenhain und vielen Spenden von Privatpersonen gefüllt. Der erste Versand von humanitären Gütern aus dem neuen Lager wurde bereitserfolgreich in der Ukraine ausgeliefert!

Viele unserer Freunde und Partner kamen, um uns an diesem besonderen Tag zu unterstützen. Oliver Pitsch, Leiter der Regionalstelle Frankfurt der Johanniter-Unfall-Hilfe, betonte noch einmal die enge Zusammenarbeit zwischen der JUH und unserem Verein. Dr. Hildegard Bonczkowitz von der Bürgerstiftung Kelkheim sagte viele liebe Worte und erinnerte uns an unser schönes gemeinsames Kunstprojekt.

Bürgermeister Kündiger betonte in seiner Rede, dass das politische Kelkheim auch weiterhin unserem Verein zur Seite stehen wird und damit auch den notleidenden Menschen in der Ukraine. Unser freiwilliger Helfer Daniel Twardzik , der drei Monate lang in der Ukraine war und bei der Verteilung unserer humanitären Hilfe geholfen hat, teilte seine Eindrücke. Es kamen auch Ukrainer, die in Eppenhain leben, gastfreundliche Nachbarn und unser internationales Team von regelmäßigen Helfern.

Wir sind allen unendlich dankbar für das in uns gesetzte Vertrauen und für die Unterstützung unseres Vereins. Wir haben jetzt ein neues “Zuhause”, dank dem wir in diesen Kriegszeiten noch mehr Menschen in Not helfen noch besser können. Ihre Sach- und Geld-Spenden werden von uns zuverlässig und ohne Umwege direkt in die Ukraine geschickt!

Gemeinsam sind wir stark!

Mit herzlicher Dankbarkeit,

1. Vorsitzende Tetyana Fischer

2. Vorsitzende Oxana Stürmer

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *